• Philipp Landa

Weststadthalle Essen

Die Weststadthalle ist ein bekannter Veranstaltungsort in Essen.

Aufgrund von umfangreichen Umbaumaßnahmen wurde VTW mit einer Gesamtdokumentation beauftragt.



Die Erstellung von Fluchtwegplänen und Architektenzeichnungen waren unser Beitrag als Grundlage für die Neuplanung. Mobiles Scannen im Innenbereich und statisches Laserscanning mit höherer Genauigkeit im Bühnenbereich wurden erfolgreich kombiniert. Darüber hinaus wurde die Fassade mit einer Drohne erfasst.


Originalaufnahme des Drohnenflugs


Die Herausforderung


Wir standen auch vor der Herausforderung, die Glasfront der Weststadthalle zu erfassen. Die aufwändig angebrachten Schriftzüge auf den einzelnen Glaselementen haben wir in einem Orthofoto nachgebildet, so dass einzelne grafische Elemente auf den Glasscheiben ohne Anpassungsarbeiten ersetzt werden konnten.


Aufgrund von Spiegelungen und Lichtreflexionen kam ein Standardverfahren jedoch nicht in Frage. Durch die Spiegelungen war es nicht möglich, eine eindeutige Bildposition zu bestimmen. Die notwendige Bildüberlappung war daher nicht möglich.


Spiegelungen auf der Fassade mit Beschriftung (Standardverfahren)

maßstabsgetreues entzerrtes Orthofoto


Die Lösung


Durch Einzelbildentzerrungen wurde es möglich, die gesamte Fassade aus Einzelbildern zu rekonstruieren. Dies ermöglicht es dem Fensterhersteller, einzelne Fensterelemente ohne kostspielige zusätzliche Demontage zu ersetzen.



Detailfotos vor und nach der Entzerrung

3 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen